Willkommen bei der Hypothekarbank Lenzburg - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Aare-Strategien sind ganz vorne dabei!

Der Ansatz der Aare-Strategien zahlt sich aus: Erfahren Sie mehr über die überzeugende Mehrjahresperformance.

In der «Passiv»-Linie erzielten die Aare-Strategien im Bereich der Säule 3a hervorragende Anlageergebnisse. Die Produkte, die ein 3a-Vorsorgekonto mit einem Aktienanteil von 40 bis 45 respektive 30 bis 35 Prozent kombinieren, liessen im Durchschnitt der letzten drei Jahre zahlreiche Konkurrenten hinter sich. Die im Mai 2022 neu lancierte «Selektiv»-Linie, welche bis auf die Obligationen die gleiche Zusammensetzung wie die «Passiv»-Linie hat, knüpft an diesen Erfolg an, wenn wir mittels Backtesting auf die Vergangenheit zurückblicken. Die Aare-Strategien im Vergleich.

Performance im Überblick.png

Wie lässt sich das gute Abschneiden erklären? Einer, der es wissen muss, ist Franz Feller. Als Leiter Vorsorge und Finanzplanung bei der Hypothekarbank Lenzburg ist er gleichsam der Kopf hinter der Vorsorgestrategie, die er zusammen mit dem Chief Investment Officer der Hypothekarbank Lenzburg, Reto Huenerwadel, entwickelt hat. «Ein grosser Vorteil ist, dass wir dank unseres passiven Ansatzes mit den Exchange Traded Funds (ETF) die Kosten tief halten können», sagt Feller im Gespräch. Bei vielen Konkurrenzprodukten würden dagegen hohe Kosten aufgrund der aktiv verwalteten Vermögen anfallen, die dann jeweils einen guten Teil der Anlagerendite wegschmelzen lassen.

Auf die richtigen Indizes gesetzt

Zudem habe das Vermögensverwaltungsteam unter dem Anlagechef der Hypothekarbank Lenzburg, Reto Huenerwadel, bei der ETF-Auswahl Geschick und Expertise bewiesen. «Mit der Wahl der richtigen Anlagevehikel und der richtigen Gewichtung haben wir seit Bestehen der Aare-Strategien eine doch recht deutliche Mehrrendite gegenüber einer reinen Kontolösung herausgeholt», so Feller.

Wie Reto Huenerwadel im Interview erklärt, hätten passive Strategien dank sinkender Zinsen im Mittel eine höhere Rendite erzielen können als manche aktive gemanagte Anlagekonzepte. «Diese Renditen sind aber stark von den Marktverhältnissen abhängig», so Huenerwadel weiter. Die Situation könne sich deshalb jederzeit ändern, wie die Ergebnisse des Anlagejahres 2018 gezeigt haben.

Für die Umsetzung dieser Lösung kooperiert die Lenzburger Bank seit 2015 mit der unabhängigen Schwyzer Vorsorgeplattform Liberty und seit Mai 2022 mit der langjährigen Partnerin in der privaten Vorsorge, der Privorstiftung in Bern. Beide Partner führen je eine 3a-Vorsorgestiftung und eine Freizügigkeitsstiftung.

Die Aare-Strategien der Hypothekarbank Lenzburg werden auch auf der schweizweit führenden Vorsorge-Vergleichsplattform aufgeführt: www.compare-invest.ch

Sie wünschen eine Beratung?