Willkommen bei der Hypothekarbank Lenzburg - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Einführung der QR-Rechnung

Die heutigen roten und orangen Einzahlungsscheine sind ab 30. September 2022 nicht mehr gültig und werden durch die QR-Rechnung ersetzt. Sie können nicht mehr verarbeitet werden.

Erste QR-Rechnungen treffen in den privaten Haushalten ein

Die QR-Rechnung, die alle heutigen Schweizer Einzahlungsscheine ersetzt, macht Zahlungen künftig noch effizienter. Sie ist ein wichtiger Beitrag für die Zukunftsfähigkeit des Zahlungsverkehrs in einer digitalen Schweiz.

Drei Möglichkeiten, die QR-Rechnung einfach zu zahlen:

  • via E-Banking
  • via HypiBanking (Mobile Banking)
  • per Post

 

Was ändert sich?

  • Ab dem 30. September 2022 können keine roten und orangen Einzahlungsscheine mehr verarbeitet werden. Wenn Sie für Ihre Konti noch rote/orange Einzahlungsscheine verwenden, bestellen Sie die neuen QR-Einzahlungsscheine.
  • Falls Sie Zahlungsvorlagen wie Daueraufträge oder Zahlungslisten verwenden, welche nicht auf eine Bankverbindung mit IBAN-Nummer lauten, müssen diese mutiert werden. Verlangen Sie vom Zahlungsempfänger die neuen Zahlungsdaten (falls Sie diese noch nicht erhalten haben), damit Sie die Daten Ihrer Bank melden oder direkt im E-Banking mutieren können.

Bei Fragen hilft Ihnen unser E-Banking-Team gerne weiter:

E-Mail
Tel. 0800 813 913
qr-rechnung-de.six-image.original.720.png

Die QR-Rechnung kurz erklärt

  • Die QR-Rechnung ist genauso wie der bisherige Einzahlungsschein in zwei Teile gegliedert – in einen Empfangsschein (1) und in einen Zahlteil (2).
  • Der Swiss QR Code (3) beinhaltet alle relevanten Informationen, die sowohl für die Rechnungsstellung als auch für die Zahlung nötig sind.
  • Dank der Perforation (4) können Sie den Zahlteil bequem von der Rechnung abtrennen und ihn mit einem Qiuck-Zahlungsauftrag per Post an die Hypi senden.

Wenn Sie eine QR-Rechnung ohne Betrag bzw. ohne Namen und Adressen erhalten, tragen Sie die fehlenden Angaben handschriftlich ein.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ab dem 30. September 2022 können nur noch QR-Rechnungen verarbeitet werden. Die Verarbeitung von roten und orangen Einzahlungsscheinen wird per diesem Datum eingestellt.

Eine Perforation zwischen Zahlteil und Rechnungsteil und zwischen Zahlteil und Empfangsschein ist obligatorisch, wenn die QR-Rechnung ausgedruckt und auf Papier verschickt wird. Wird die QR-Rechnung als PDF-Dokument elektronisch versendet, müssen Rechnungsteil, Zahlteil und Empfangsschein durch eine Linie mit Scherensymbol getrennt werden. Alternativ kann der Hinweis «Vor der Einzahlung abzutrennen» oberhalb des Zahlteils angebracht werden.

Sie müssen nichts unternehmen. QR-Rechnungen können Sie einfach im E-Banking oder im HypiBanking (Mobile Banking) bequem und schnell bezahlen. Natürlich können Sie uns den Zahlteil der QR-Rechnung auch als Quick zusenden.

Wenn Sie Ihre Rechnungen über eBill empfangen möchten, benötigen Sie E-Banking. Weitere Informationen finden Sie unter eBill.