Suchen Login E-Banking

#hblasset – Nummer 43/2022

29. September 2022

Hblasset 43 2022
  • Demographie, Technologie und Geopolitik setzen neue Grenzen für Geldpolitik: Die Zentralbanken heben die Leitzinsen in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit an. Aber die geldpolitischen Rezepte der vergangenen Jahre könnten an Bedeutung verlieren.
  • Schweizer Aktien wegen Frankenaufwertung leicht übergewichten: Nach den Kursverlusten im dritten Quartal 2022 halten wir an einem leichten Aktienübergewicht fest. Wegen den Wechselkursaussichten sind Schweizer Titel im Fokus.
  • Mietkosten und Inflationsdynamik in der Schweiz: Ein rascher Rückgang der Inflation ist hierzulande nicht in Sicht. Die höheren Zinsen werden die Mieten steigen lassen, was sich inflationstreibend auswirken dürfte.
  • Der Bitcoin bietet in Krisensituationen keinen Schutz vor Kursverlusten: Der Bitcoin wurde immer wieder als digitales Gold und Krisenwährung bezeichnet. Doch in der aktuellen Krise enttäuscht die digitale Währung gleich doppelt.
  • Grosse Diskrepanzen zwischen den Sektoren – nur Energie und Rohstoffe können zulegen: Wird die Wertentwicklung der einzelnen Sektoren seit Jahresanfang betrachtet, können ausserordentlich grosse Unterschiede festgestellt werden.
  • Klein- und mittelkapitalisierte Unternehmen trotzen den widrigen wirtschaftlichen Bedingungen: Viele klein- und mittelkapitalisierte Firmen aus der Schweiz zeigen sich trotz abkühlender Konjunktur verhalten optimistisch. Die Aktienkursentwicklung zeigt jedoch ein anderes Bild.

#hblasset – Ausgabe als PDF

Artikel teilen