Willkommen bei der - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Das Jubiläum im Rückblick

Im Jahr ihres 150-jährigen Bestehens feierte die Hypothekarbank Lenzburg ihre Entwicklung von einem landwirtschaftlichen Kredithaus zu einer digitalen Universalbank. Die Highlights bildeten eine Gala auf dem Schloss Lenzburg, die Jubiläumsveranstaltungen mit Virtual-Reality-Container bei unseren Geschäftsstellen und eine Festschrift des Badener Historikers Fabian Furter über die Geschichte der Hypothekarbank Lenzburg.

Vom März 2018 bis März 2019 feierten wir 150 Jahre Hypi. Das Jubiläumsjahr wurde mit einem bibliophilen Knüller lanciert: Im Buch «Die Hypi-Story: Vom landwirtschaftlichen Kredithaus zur digitalen Universalbank» haben wir unsere Geschichte seit dem Gründungsjahr 1868 neu aufarbeiten und erzählen lassen. Die Macher haben dabei mit Comic-Illustrationen und fiktionalen Dialogen gearbeitet, und herausgekommen ist ein Buch, das Unternehmensgeschichte neu definiert und erleben lässt. In der Videoreportage unten erfahren Sie mehr dazu.

Im Laufe des Jubiläumsjahres gab es zudem zahlreiche Veranstaltungen und Wettbewerbe. Den Rahmen bilden jeweils im März die 149. und die 150. Aktionärsversammlung. Den Höhepunkt markieren zwei Festakte im Hof des Schlosses Lenzburg mit diversen Überraschungen.

Zum Anstossen haben wir allen Grund. In den vergangenen 150 Jahren musste die Hypothekarbank Lenzburg einige grosse Herausforderungen meistern. Denken Sie nur an die stürmischen Jahre des Ersten und des Zweiten Weltkriegs. Oder an die grosse Fusionswelle, die in den Neunzigerjahren über die Schweizer Bankenlandschaft hinwegging.

Wir haben die Unabhängigkeit seit sechs Generationen bewahrt und wollen auch für künftige Generationen als eine der führenden Regionalbanken der Schweiz unsere Bankdienstleistungen anbieten. Darauf gründet unser Selbstverständnis als Beziehungsbank für alle Generationen.

Hypi_Jubiläums-Logo_Gold_RGB_gross_RICHTIG.png

Jubiläums-Gala auf dem Schloss Lenzburg

«Die Hypi feiert mit vielen Frauen.» So titelte die Aargauer Zeitung. Im Fokus stand das Duo Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg, und Mona Vetsch, Fernseh- und Radiomoderatorin, die durch die Jubiläums-Gala der Hypi führte.

Die Hypi-Story

Vom landwirtschaftlichen Kredithaus zur digitalen Universalbank.

Von Fabian Furter mit Illustrationen von Joe Rohrer und Raphael Gschwind. Fotografien von Oliver Lang.

Gemeinsam mit der fiktiven Erzählerin Verena reisen die Leserin und der Leser durch 150 Jahre Bankgeschichte am Beispiel einer der führenden Regionalbanken der Schweiz. Und sie tauchen ein in Dialoge sowie in szenisch illustrierte Ereignisse.

Sei es die Gründungsversammlung, der Run auf die Schalter bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der Kauf des ersten Bankcomputers oder die Selbstbehauptung während des Bankensterbens der Neunzigerjahre. Immer werden leicht verständlich die grossen historischen Entwicklungen am Fallbeispiel gespiegelt.

Buch kaufen im Verlag Hier und Jetzt

 

HypiBuch.jpg

Jubiläumsveranstaltung Hauptsitz

Während des ganzen Jubiläumsjahres zog ein kleiner Festtross unter dem Motto «Am Puls der Region» mit einem Virtual-Reality-Container von Geschäftsstelle zu Geschäftsstelle. Hier ein paar Impressionen vom Anlass am Hauptsitz in Lenzburg.

Die Hypi-Story neu erzählt und illustriert

Die Reportage zum Buch

Im Beitrag des HBL-WebTV erklären die Macher der «Hypi-Story», wie das Buch entstanden ist und wieso es auch in einer seriösen Unternehmensgeschichte Comics verträgt.

Hypi-Jubiläumswein: «Eine pfeffrige Note»

Jubiläumswein: «Eine pfeffrige Note»

Bruno Hartmann vom Weingut Hartmann kelterte den Jubiläumsrotwein fürs 150-Jahr-Jubiläum der Hypothekarbank Lenzburg.