Willkommen bei der - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Hypi-Jubiläumswein: «Eine pfeffrige Note»

Bruno Hartmann vom Weingut Hartmann in Remigen (AG) kelterte den Jubiläumswein zum 150-jährigen Bestehen der Hypothekarbank Lenzburg. Mit dem Diolinoir aus dem Jahr 2014 ist er sehr zufrieden. Und auch die Ernte 2017 ist besser ausgefallen, als er nach dem Kälteschock im Frühjahr zunächst befürchtet hatte. Die Reportage des HBL-WebTV.

6. November 2017

Weingut Hartmann Ernte.jpg

Eine gute Qualität: «Die Region um Remigen verfügt über kalkreiche Böden, die Früchten eine hohe Aromatik verleiht.»

Mitte Oktober 2017 haben Bruno Hartmann und seine Crew im Rebberg Beugehalde die letzten Trauben des Jahrgangs 2017 geerntet. Mit der Qualität ist der Önologe zufrieden. Und das, obwohl das Jahr mit einem kleinen Desaster für die Weinwelt angefangen hatte: «Im April gab es einen Kälteschock, und alle grünen Triebe sind verfroren», so Hartmann im Beitrag des HBL-WebTV.

Doch die Reben seien später erneut ausgetrieben, und der Winzer aus dem aargauischen Weindorf Remigen konnte 40 bis 50 Prozent einer «normalen» Ausbeute ernten. Das Erfreuliche dabei: «Die Traubenqualität ist so gut wie schon lange nicht mehr», so Hartmann weiter.

Der Mittfünfziger misst bei den Trauben der letzten Ernte dieses Jahres 110 Grad Oechsle. Diese Masseinheit zeigt den Zuckergehalt von Trauben an und ist ein wichtiger Indikator für die Qualität eines Weins. Im Schnitt haben die Rebberge des Weinguts Hartmann 2017 zwischen 95 und 100 Grad Oechsle ergeben.

Kalkreiche Böden, hohe Aromatik

Auch die Lage sorgt für eine gute Qualität: «Die Region um Remigen verfügt über kalkreiche Böden, die Früchten eine hohe Aromatik verleiht», so Hartmann. Die Weine aus Remigen sind darum auch beliebt. Etwa der Diolinoir – eine junge Rotweinsorte, gekreuzt aus Rouge de Diolly und Pinot noir.

Dieser Rotwein wird im Keller des Weinguts Hartmann in gebrauchten 1000-Liter-Holzfässern ausgebaut. «Er zeichnet sich durch eine pfeffrige Note aus», sagt Hartmann beim Verkosten. Die Hypothekarbank Lenzburg wird den Diolinoir 2018 für das 150-Jahr-Jubliäum ausschenken.

In der Kellerei des Weinguts Hartmann stellt der gelernte Landwirt insgesamt 22 verschiedene Weiss- und Rotweine her. Hartmanns Geheimtipp für 2017 ist die Sommerhalde-Spätlese, ein Blauburgunder. Seinen höchsten Reifegrad wird er 2019 erreichen. Bis dahin wird auch der 2018er eingeholt sein. Dann hoffentlich ohne grössere Ernteausfälle.

Reportage über das Hartmann Weinbau

Artikel teilen