Willkommen bei der Hypothekarbank Lenzburg - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Soll ich meine Hypothek abzahlen oder Pensionskasseneinkäufe tätigen?

Bei der heutigen Verzinsung der Spargelder stellen sich viele Eigenheimbesitzer zu Recht die Frage, ob sie «überschüssige» Liquidität nicht zur Amortisation der Hypothek verwenden sollen.

8. November 2021

Familyhomewithsolarmoduls

Abzugsfähige Umbauten und Renovationen

Eine Reduktion der Hypothekarschuld ist im Hinblick auf eine langfristige Tragbarkeit im Alter sicher immer ein guter Rat. Da im Pensionsalter das Renteneinkommen auf 60-70% des ursprünglichen Einkommens zurückgeht und die Banken verlangen, dass die kalkulatorischen Liegenschaftskosten nicht mehr als 1/3 des Renteneinkommens ausmachen dürfen, macht es durchaus Sinn, die Hypothekarlast bis zur Pensionierung auf ein gutes Niveau zu bringen.

Jedoch gibt es aus finanzplanerischer und steuertechnischer Sicht interessantere Alternativen,  bevor zu viel Liquidität in der Liegenschaft gebunden wird. Die meist hohe Steuerlast in den Jahren vor der Pensionierung rufen förmlich nach Steuerentlastung, z.B. mittels Pensionskasseneinkäufen. Weisen Sie Lücken in Ihrer Pensionskasse auf, so sind Einkäufe ein gutes Mittel, um Spargelder einerseits besser anzulegen und andererseits mit dem Einkauf deutliche Steuerersparnisse zu generieren.

Ein Einkauf in die Pensionskasse bietet nebst Steuervorteilen höhere Altersleistungen und kompensiert teilweise die Umwandlungssatzsenkungen. Jedoch sind auch hier die Auswirkungen zu analysieren. So kann der Einkaufsbetrag innerhalb der nächsten drei Jahre nicht wieder in Kapitalform bezogen werden. Weiter empfiehlt es sich abzuklären, was mit dem Einkaufsbetrag geschieht, sollte vor der Pensionierung ein Risikofall (Invalidität oder Todesfall) eintreten.

Alternativ zum Pensionskasseneinkauf kommen nebst steuerlich abzugsfähigen Umbauten/Renovationen auch Investitionen in Wertschriften in Frage. Bei der Investition in Wertschriften ist die Nettorendite zu bestimmen, welche erzielt werden muss, damit die Amortisation der Hypothek nicht vorteilhafter ist.

Portraitofahappyseniorcouplerelaxingtogetherathome

Stehen Einkommensveränderungen an, beispielsweise infolge gewünschter Frühpensionierung, ist die langfristige Liquiditätsplanung höher zu gewichten, als die kurzfristigen Einsparungen. Beabsichtigen Sie, längerfristig in Ihrem Eigenheim zu bleiben, sollten Sie es vermeiden, Kapital in der Liegenschaft zu binden, welches für die Finanzierung des Lebensunterhalts benötigt wird.

Um abschätzen zu können, wieviel Kapital sichergestellt werden soll, müssen die Einkünfte und Ausgaben nach der Pensionierung und das zur Verfügung stehende Vermögen bekannt sein. Hierzu bedarf es einer detaillierten und umfassenden Finanzplanung, welche weitere Punkte, wie beispielsweise die gestaffelte Auszahlung der Vorsorgegelder, die Auswirkungen einer Frühpensionierung oder einen (Teil-)Kapitalbezug aus der Pensionskasse berücksichtigt. - All diese Aspekte berücksichtigen wir im Rahmen einer umfassenden Finanzplanung.

Vertrauen Sie auf unsere Expertise und vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Erstgespräch mit den Vorsorgespezialisten der Hypi. Telefon: 062/ 885 13 47 oder E-Mail: finanzplanung@hbl.ch.

Artikel teilen