Willkommen bei der - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

Vorsorge 3a – das sollten Sie beachten

Grundsätzlich dürfen alle Erwerbstätigen in die Säule 3a einzahlen

29. April 2021

Vorsorge

Erwerbstätige, die in einer Pensionskasse versichert sind, können 2021 maximal CHF 6’883 in die Säule 3a einzahlen. Für Erwerbstätige ohne Pensionskasse liegt der maximale Einzahlungsbetrag bei 20 % des massgebenden Einkommens und höchstens CHF 34’416.

 

Gute Gründe

Einzahlungen in die Säule 3a sind steuerlich sehr attraktiv: Der einbezahlte Betrag reduziert direkt das steuerbare Einkommen, das Guthaben ist nicht als Vermögen und die Zinsen sind nicht als Einkommen zu versteuern. Pro CHF 1’000, welche Vorsorgesparende in die 3. Säule einzahlen, sparen sie je nach steuerbarem Einkommen und Wohnort zwischen CHF 200 und CHF 400 an Einkommenssteuern. Die folgende Tabelle macht dies noch etwas anschaulicher:

Steuerersparnis bei Einzahlung des Maximalbetrages in die Säule 3a

Basis: Steuertarife 2020, ohne Kirchensteuer
Quelle: TaxWare

 

Steuerersparnis ledig

Steuerersparnis verheiratet
1 Einkommen

Steuerersparnis verheiratet
2 Einkommen

Steuerbares Einkommen

CHF 80'000
- CHF 6'886
= CHF 73'177

CHF 120'000
- CHF 6'883
= CHF 113'117

CHF 120'000
- CHF 13'766
= CHF 106'234

Lenzburg

CHF 1'846

CHF 1'750

CHF 3'435

Aarau

CHF 1'794

CHF 1'702

CHF 3'341

Solothurn

CHF 1'947

CHF 1'919

CHF 3'786

Zürich

CHF 1'362

CHF 1'211

CHF 2'420

Zu diesen steuerlichen Vorteilen kommt normalerweise ein Vorzugszins, der deutlich über dem Zins auf einem Sparkonto liegt. Wie bereits erwähnt, ist diese Komponente in der Tiefzinsphase, welche nun schon mehrere Jahre anhält, etwas in den Hintergrund getreten. Damit muss man sich aber nicht abfinden – im Gegenteil. Mit der Investition in die für Sie persönlich passende Vorsorge-Wertschriftenlösung können Sie die Rendite auf Ihrem 3a-Vorsorgevermögen vervielfachen. Damit wurde im Durchschnitt der letzten fünf Jahre jährlich bis zu 34-mal mehr erwirtschaftet als mit einer reinen Kontolösung (vgl. Tabelle weiter unten). Wie gesagt, die erste und lukrativste Anlage ist immer die Säule 3a. Hohe Anlageerträge, Einkommenssteuer-Ersparnisse und Steuerbefreiung bis zur Auszahlung stellen eine absolute Erfolgskombination dar. Diese Erfolgskombination lässt sich aber noch weiter optimieren.

Einige Tipps unserer Vorsorgeprofis zeigen Ihnen auf, wie das geht:

Frühzeitige Einzahlung

Indem Sie Ihren Beitrag bereits Anfang Jahr einzahlen statt erst am Jahresende, können Sie die Erträge Ihrer 3a-Vorsorgelösung weiter optimieren. Denn so profitieren Sie länger von der erwarteten höheren Performance.

Dauerauftrag

Falls man die Einzahlung des Säule-3a-Beitrages im Vorjahr verpasst hat, drängt sich dies nun spätestens mit der aktuell anstehenden Steuererklärung schmerzlich ins Bewusstsein. Damit das nie mehr passiert, empfehlen wir Ihnen die Einrichtung eines Dauerauftrages mit Ausführung idealerweise zu Beginn und nicht erst am Ende des Anlagejahres. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich.

Markante Mehrrenditen

Während Kontolösungen risikolos sind, aber gegenwärtig kaum nennenswerte Zinserträge erbringen, sind die Performances von Vorsorge-Wertschriftenlösungen (wie z. B. die Aare-Strategien von HBL Asset Management) zwar den Schwankungen der Finanzmärkte ausgesetzt. Diese Schwankungen relativieren sich jedoch deutlich im aussagekräftigen Mehrjahresvergleich.

Aare-Strategien Passiv – unsere Performance-Generatoren

Die Performance der am 1. Januar 2018 bzw. 1. Januar 2021 neu lancierten Aare-Strategien 55 Passiv bzw. 75 Passiv wurde für die Jahre vor der jeweiligen Lancierung auf der Basis der Fondsperformances errechnet (Backtesting). Die ausgewiesene Performance ist eine Bruttoperformance. Die historische Wertentwicklung eines Anteils ist keine Garantie für die laufende und zukünftige Performance.

Aare-Strategie

lanciert

Rendite 2020

Rendite 2019

Rendite 2018

Rendite 2017

Rendite 2016

Ø Rendite
2016 – 2020

Kosten p.a.

20 Passiv

01.01.15

4.87 %

12.77 %

– 4.24 %

6.92 %

2.58 %

4.43 %

0.97 %

35 Passiv

01.01.15

5.88 %

16.12 %

– 5.77 %

9.59 %

3.24 %

5.56 %

0.97 %

45 Passiv

01.01.15

6.51 %

18.45 %

– 6.80 %

11.30 %

3.24 %

6.20 %

0.97 %

55 Passiv

01.01.18

7.13 %

20.57 %

– 7.77 %

13.94 %

4.93 %

7.33 %

0.96 %

75 Passiv

01.01.21

6.55 %

22.63 %

– 9.24 %

16.52 %

3.94 %

7.51 %

0.96 %

Im 5-Jahres-Durchschnitt (2016 – 2020) haben die Produkte der Linie «Passiv» der Aare-Strategien zwischen 4.43 % und 7.51 % jährlich erwirtschaftet. Im Vergleich mit der im gleichen Zeitraum durchschnittlich erzielten Verzinsung einer reinen 3a-Konto-Lösung von 0.22 % haben die Produkte der Linie «Aare Passiv» so jährlich zwischen 20- und 34-mal besser rentiert als die reine Kontolösung.

Merke

  • Die erste und lukrativste Anlage ist immer die Säule 3a! Anders gesagt: Über weitere Anlageformen kann man guten Gewissens nachdenken. Aber erst dann, wenn die Säule 3a bis zum maximal zulässigen Betrag einbezahlt ist!
  • Bei verheirateten Paaren dürfen jeweils beide Ehepartner jährlich zu den eingangs erwähnten Bedingungen in die Säule 3a einzahlen, sofern beide erwerbstätig sind.

Artikel teilen