Willkommen bei der - Hypothekarbank Lenzburg AG Suchen Hypi E-Banking

ABGESAGT – Vorsorgen für den Fall der Urteilsunfähigkeit

An unserem Infoanlass erfahren Sie von unseren Fachspezialisten mehr Einzelheiten für den Fall der Urteilsunfähigkeit in Verbindung mit dem Vorsorgeauftrag, der Patientenverfügung sowie der Finanzplanung.

Details

Aarehof, Wildegg

Ein Auszug aus den Themen:

  • Der Vorsorgeauftrag - Sinn und Zweck?
  • Generalvollmacht oder Vorsorgeauftrag – was sind die Unterschiede und wie weit reicht die Generalvollmacht?
  • Brauche ich zusätzlich eine Patientenverfügung bzw. wozu dient diese?
  • Weshalb eine Nachlassplanung – wann und weshalb braucht es sie?
  • In welchen Fällen macht eine Nachlassplanung mit Testament, Ehe- und Erbvertrag Sinn?
  • Finanzplanung – wie sorge ich rechtzeitig vor, um meinen Lebensstandard aufrechterhalten zu können?

Programm

8.30 Uhr Begrüssung Philipp Stalder, Leiter Geschäftsstelle Wildegg
8.35 Uhr Vorsorgen für den Fall der Urteilsunfähigkeit und für's Alter
anschl. «Zmorge-Brunch»